Sie sind hier: Übersicht > 2.2.3.2. Historische Hilfsfahrzeuge > Abschleppwagen vom polnischen Typ JELCZ 317 D (Eigenbau)

Abschleppwagen vom polnischen Typ JELCZ 317 D (Eigenbau)



Der Abschleppwagen vom polnischen Typ JELCZ 317 D ist eine in der Lehrwerkstatt des VEB Kraftverkehr Eberswalde umgebaute Sattelzugmaschine vom polnischen Typ JELCZ 317 D. Die Sattelzugmaschine wurde in Kielcze/Volksrepublik Polen hergestellt.

Die Sattelzugmaschine war vor ihrem Umbau im Meisterbereich 213 Containertransport des VEB Kraftverkehr Eberswalde im Einsatz. Der Umbau des Fahrzeugs erfolgte im Jahre 1988.

Folgende technische Veränderungen wurden beim Umbau der Sattelzugmaschine zum Abschleppwagen vorgenommen : Das Fahrzeug war zweiachsig und hatte Hinterradantrieb (4x2). Deshalb war es nur straßentauglich.

Das Fahrzeug war mit einem turboaufgeladenen Sechszylinder-Viertakt-Dieselmotor ausgerüstet. Dieser war wassergekühlt und hatte eine Leistung von 176 kW.

Die Höchstgeschwindigkeit betrug 75 km/h.

Das Fahrzeug durfte mit Reifen der Größen 11.00-20 oder 11.00R20 ausgerüstet werden.

Das Fahrzeug wurde 1995 verschrottet.

Das Foto zeigt den Abschleppwagen vom polnischen Typ JELCZ 317 D (Eigenbau) vor einem Obus vom tschechischen Typ ŠKODA 9 Tr auf dem alten Depot Eberswalde, Bergerstraße.

Abschleppwagen vom polnischen Typ JELCZ 317 D (Eigenbau) auf dem alten Depot Eberswalde, Bergerstraße


Multicounter.de