Sie sind hier: Übersicht > 2.2.1.1. Fahrzeugliste Obusse > Ausgesonderte Obusse Nr. 07

Ausgesonderte Obusse Nr. 07



Der Obus Nr. 07I vom deutschen Typ MPE 1 wurde am 25.04.1945 durch Kriegseinwirkungen zerstört.

Das Foto zeigt den Obus Nr. 07I vom deutschen Typ MPE 1 an der ehemaligen Endhaltestelle Artillerie-Kaserne im Stadtteil Ostend. Auf dem Foto ist Herr Jozef Bruyninckx, ein belgischer Zwangsarbeiter, und ein unbekannter Obus-Fahrer zu sehen.
Das Foto wurde vermutlich am 16.08.1944 aufgenommen und freundlicherweise im Februar 2009 von Herrn Werner Bruyninckx Schoten/Belgien übermittelt.

Obus Nr. 07(I) vom deutschen Typ MPE 1 an der ehemaligen Endhaltestelle Artillerie-Kaserne im Stadtteil Ostend


Der Obus Nr. 07II vom DDR-Typ LOWA W 600 war ab 1963 Reserve. Das Fahrzeug war mit mehreren Enblemen der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft (DSF) und dem Schriftzug "Freundschaftswagen" beschriftet.

Das Foto zeigt den Obus Nr. 07II vom DDR-Typ LOWA W 600 auf der Linie  Westend- Ostend  bei der Einfahrt in die Wendeschleife Ostend.

Obus Nr. 07(II) vom DDR-Typ LOWA W 600 (außer Dienst)


Der Gelenkobus Nr. 007 vom ungarischen Typ Ikarus 280.93 wurde am 28.08.1995 nach Timisoara/RO abgegeben und hatte dort die Wagen-Nr. 9.

Das Foto zeigt den Gelenkobus Nr. 007 vom ungarischen Typ Ikarus 280.93 auf dem Betriebshof Eberswalde/Nordend.

Gelenkobus Nr. 007 vom ungarischen Typ Ikarus 280.93 (außer Dienst)


Das Foto zeigt den ehemaligen Eberswalder Gelenkobus Nr. 07III vom ungarischen Typ Ikarus 280.93 in Timisoara/Rumänien mit der Wagen-Nr. 9 am 31.05.2001.

Ehemaliger Eberswalder Gelenkobus Nr. 07(III) vom ungarischen Typ Ikarus 280.93 in Timisoara/Rumänien mit der Wagen-Nr. 9 am 31.05.2001


Multicounter.de