Sie sind hier: Übersicht > 4.7. Zeitraum von 2006 - bis heute > Fahrerplätze für Kinder

Fahrerplätze für Kinder



Die Barnimer Busgesellschaft mbH ist auf Nachwuchssuche. Um das Interesse bei den geburtsschwachen Jahrgängen schon frühzeitig zu wecken, wurden die Gelenkobusse 004, 034, 035 und 040 als Erste mit Fahrerplätzen für Kinder ausgerüstet. Diese Fahrerplätze für Kinder dienen zur Belustigung und Freude der obusfahrenden Kinder.

Fahrerplatz für Kinder im Gelenkobus 035


Wie auf dem Foto zu sehen, besteht der Fahrerplatz für Kinder aus einem Plastik-Lenkrad, einer Folie, die das Armaturenbrett imitiert und der Beschriftung.

Der erste Sitzplatz rechts gleich neben der 1. Tür bietet für die Kinder die beste Sicht nach vorn. Er ist aber wohl nicht der geeigneteste Platz. Da die Eltern ihre Kinder beaufsichtigen, stehen sie natürlich den einsteigenden Fahrgästen im Weg. Außerdem verdecken sie durch ihre Anwesenheit teilweise die Sicht (Schulterblick beim Fahrspurwechsel und beim Abbiegen) des Fahrers nach rechts.

Desweiteren hat man nicht an den Fahrer gedacht. Neben seiner eigentlichen verantwortungsvollen und teilweise doch recht stressigen Tätigkeit, muß er nun auch noch Schiedsrichter spielen. Da die Fahrerplätze für Kinder sehr begehrt sind, muss er oftmals bestimmen, wer von den mitfahrenden Kindern wieviel Haltestellen lang lenken darf. Die Lautstärke ist dabei entsprechend. Vom leisem Weinen bis zum bockigen Gekreische ist alles möglich. Ein geeigneter Platz weiter hinten, z. B. gleich hinter der 2. Tür, wäre sicherlich besser. Auf einem Zweiersitzplatz wären die Knirpse auch durch ihre erwachsenen Beifahrer, sprich Mama, Papa, Oma, Opa oder sonstige Fahrlehrer, besser unter Kontrolle.