Sie sind hier: Übersicht > 4.6. Zeitraum von 2001 - 2005 > Umfangreiche Bauarbeiten an der Obus-Fahrleitung im Juli/August 2005

Umfangreiche Bauarbeiten an der Obus-Fahrleitung im Juli/August 2005



Vom 18.07.2005 bis 13.08.2005 wurden umfangreiche Bauarbeiten an der Obus-Fahrleitung durchgeführt.

Mit den Bauarbeiten an der Obus-Fahrleitung war die Firma GA-LBS GmbH (Gesellschaft für elektrische Anlagen Leitungsbau Süd GmbH) Niederlassung Neuhausen 73765 Neuhausen a.d.F., die sich durch Monteure ihrer holländischen Niederlassung bam verstärkt hatte, beauftragt worden.

Nachdem ab 18.07.2005 auf den Linien  861  und 862  Obus-Ersatzverkehr gefahren wurde, begann ab Nachmittag des 18.07.2005 der Umbau der Fahrleitung im Bereich der Kreuzung Breite Straße/Friedrich-Ebert-Straße. Die Fahrleitung wurde damit endlich dem Fahrbahnverlauf, der bei Bauarbeiten an der Friedrich-Ebert-Straße im Jahre 2004 verändert wurde, angepasst.

Fahrleitungsarbeiten am 19.07.2005

Fahrleitungsarbeiten am 19.07.2005

Fahrleitungsarbeiten am 20.07.2005

Probefahrt nach Beendigung des Umbaus der Fahrleitung am 29.07.2005


In der Zeit vom 25.07. bis 28.07.2005 wurden die Friedrich-Ebert-Straße von der Schwärzebrücke bis zur Puschkin-Straße sowie die Puschkin-Straße von der Friedrich-Ebert-Straße bis zur Eisenbahnstraße wegen Mängelbeseitigung am Asphaltbelag voll gesperrt.

Der Obus-Ersatzverkehr wurde dann über die Eisenbahnstraße an der Hauptpost vorbei umgeleitet. Beide Haltestellen Am Markt sowie beide Haltestellen Friedrich-Ebert-Straße und wurden während der Bauarbeiten geschlossen. Ersatzhaltestellen waren an der Schwärzebrücke in der Eisenbahnstraße sowie an der Breiten Straße/Ecke Brautstraße eingerichtet worden.

Vom 29.07. bis 05.08.2005 wurden im Bereich des Bahnüberganges Forsthaus des Eberswalder Stadtteiles Nordend rund 150 Meter Gleis ausgewechselt. Dazu wurde der Bahnübergang Forsthaus voll gesperrt. Für Rettungsfahrzeuge, Feuerwehr und auch für die Busse der Barnimer Busgesellschaft wurde im Bereich der Ackerstraße eine provisorische Überfahrt errichtet. Die Haltestellen Ackerstraße, die sich an der Breiten Straße befinden, wurden in die Ackerstraße verlegt.

Provisorischer Bahnübergang in Nordend


Am 05.08.2005 gegen 20:00 Uhr wurde der Bahnübergang Forsthaus im Eberswalder Stadtteil Nordend nach umfangreichen Bauarbeiten wieder für den Straßenverkehr freigegeben.

Ab 06.08.2005 wurden wieder Obusse auf den Linien  861  und  862  eingesetzt und damit der Obus-Ersatzverkehr beendet.

Am Montag, dem 08.08.2005, begannen die Bauarbeiten für die Obus-Fahrleitung auf der neuen Eberswalder Eisenbahnbrücke.

Fahrleitungsarbeiten auf der neuen Eberswalder Eisenbahnbrücke am 12.08.2005

Fahrleitungsarbeiten auf der neuen Eberswalder Eisenbahnbrücke am 12.08.2005

Fahrleitungsarbeiten auf der neuen Eberswalder Eisenbahnbrücke am 12.08.2005


Im Verlaufe des 13.08.2005 wurde die Fahrleitung auf dem neugebauten Teil der Eberswalder Eisenbahnbrücke fertiggestellt.

Ab Sonntag, dem 14.08.2005, rollte der Obus-Verkehr dann über den neugebauten Teil der Eberswalder Eisenbahnbrücke.

Obus-Verkehr auf dem neugebauten Teil der Eberswalder Eisenbahnbrücke


Die Demontage der Fahrleitung auf dem alten Teil der Eberswalder Eisenbahnbrücke erfolgte am 14.08.2005.

Alter Teil der Eberswalder Eisenbahnbrücke ohne Fahrleitung


Multicounter.de