Sie sind hier: Übersicht > 4.6. Zeitraum von 2001 - 2005 > Tarifänderung im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg ab 01.08.2002

Tarifänderung im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg ab 01.08.2002



Ab 01. August 2002 führte der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg eine Tarifänderung durch.

Und nun die gute Nachricht:

Die Fahrpreise im VBB-Tarif änderten sich nicht.

Neu ist, dass Sie künftig mit nur einem Fahrschein von Eberswalde, aber auch z.B. Berlin oder jedem anderen Ort im Land Brandenburg, bis zur südlichen Landesgrenze von Brandenburg bzw. von dort bis in die nördlichen Landkreise kommen. Denn ab 01. August 2002 gilt der VBB-Tarif auch in Südbrandenburg und damit in den Landkreisen Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße sowie in der kreisfreien Stadt Cottbus.

Die Gruppentageskarte wird im Stadtverkehr Eberswalde abgeschafft. Dafür wird die Kleingruppenkarte wieder eingeführt.

Kleingruppenkarten werden ausgegeben:
Kleingruppenkarten gelten am aufgedruckten - bei zur Entwertung bei Fahrtantritt bestimmten Karten an dem durch Entwerteraufdruck angebrachten - Tag ganztägig und am Folgetag bis 03:00 Uhr für eine beliebige Anzahl gemeinsamer Fahrten in den auf ihnen angegebenen Teilbereichen der Tarifbereiche bzw. in der auf ihnen angegebenen Großgemeinde.

Kleingruppenkarten werden für gemeinsame Fahrten von max. fünf Personen ausgegeben.

Kleingruppenkarten, die der Entwertung bedürfen, sind vom Fahrgast selbst und sofort bei Fahrtantritt zu entwerten bzw. entwerten zu lassen. Der Fahrgast hat sich von der Entwertung zu überzeugen. Die entwerteten Kleingruppenkarten sind nach Fahrtantritt nicht übertragbar.

Und hier der Fahrpreis für die Kleingruppenkarte im Eberswalder Stadtverkehr (Großgemeinde Typ II):

FahrscheineRegeltarif Ermäßigt 
Kleingruppenkarte (max. 5 Personen)5.50 €entfällt


Kleingruppenkarte gültig in Eberswalde


Multicounter.de