Sie sind hier: Übersicht > 2.3. Stromversorgung und Fahrleitung > Weichen

Weichen



In der Eberswalder Obus-Fahrleitung sind 5 Weichen installiert. Drei dieser Weichen können vom Obus-Fahrer aus dem fahrenden Obus geschaltet werden. Bei den anderen zwei Weichen, die sich auf dem Betriebshof Nordend befinden, muß der Obus-Fahrer aussteigen und diese Weichen per Schalter außerhalb des Obusses schalten.

Die elektronischen Weichen sind vom Typ U-88 der Firma Kummler+Matter Zürich / Schweiz. Der mechanische Aufbau besteht aus zwei Modulen, dem befahrenen Teil (Weichenboden) und dem Antriebsteil (Antriebsboden).

Das befahrene Modul, der Weichenboden, trägt die Anschlußstücke und die Zunge. Es besteht aus einem starken Alu-U-Profil und schützt so die beweglichen Teile vor Beschädigungen durch Entgleisungsschläge. Die befahrenen Teile sind bei Abnützung sehr rasch auswechselbar und ersparen eine komplette Auswechslung des Weichenkörpers. Durch die Verstellbarkeit der Anschlußstücke kann die Weiche für Ablenkung nach links, rechts oder symmetrisch eingebaut werden.
Die beiden Schlitze im Weichenboden dienen der manuellen Betätigung der Zunge mittels Schraubenzieher zur Funktionskontrolle, ohne daß der Kunststoffdeckel abgenommen werden muß.

Der Antriebsboden trägt den Elektromagneten, die Kontrolleinheit und die Kurvenplatte.
Der Elektromagnet ist doppelseitig ausgeführt, d.h. er zieht und stößt für beide Schaltrichtungen der Zunge. Dadurch kann die Weiche mit oder ohne Zungenrückstellung eingesetzt werden. Die Arretierung erfolgt auf jeder Seite durch einen im Elektromagneten eingebauten Permanentmagneten. Durch diese Lösung werden für die Ver- und Entriegelung weder Klinken noch Federn benötigt. Dadurch entfallen diese störanfälligen Elemente. Die Zug- und Schubstange überträgt die Bewegung auf die Kurvenplatte. Eine darin eingelassene Kulisse nimmt den Bolzen der Zunge auf. Der Weg der Zunge ist damit zwangsgeführt und jede Endstellung fixiert. Die Kurvenplatte ist mit Teflon beschichtet und daher praktisch verschleißfrei. Für die ganze Betätigung der Weiche ist nur ein Minimum an mechanisch beanspruchten Teilen vorhanden.

In der Eberswalder Fahrleitung sind die Weichen mit automatischer Zungenrückstellung im Einsatz. Eine Kontrolleinheit am Magneten erfaßt die Zungenstellung induktiv. Für die automatische Zungenrückstellung stammt das nötige Signal von einem berührungsfreien Induktivgeber.

Im Antriebsboden ist eine Steuereinheit integriert. Diese kann die Schaltimpulse der Obusse übernehmen.

Zu den Weichen gehört ein elektronisches Richtungssignal, welches den Fahrern die Stellung der Weiche anzeigt.

Obwohl vom Hersteller angegeben wird, daß man die Weichen mit großen zulässigen Fahrgeschwindigkeiten (ca. 50-60 km/h) befahren kann, wurden schlechte Erfahrungen damit gemacht. Nach mehreren schweren Schäden, deren Ursachen aber nicht eindeutig geklärt werden konnten, wurde für das Befahren der Weichen eine Geschwindigkeit von 15-20 km/h festgelegt.

Die Weichen werden vom Fahrer aus dem fahrenden Obus geschaltet. Dazu ist vor jeder Weiche eine Schaltkontaktschiene in die Fahrleitung eingebaut. Will der Fahrer die Weiche schalten, betätigt er einen Schalter, der die Heizung des Obusses als großen Stromverbraucher kurzzeitig einschaltet. Es muß also beim Befahren der Schaltkontaktschiene zum Schalten der Weiche "Strom gezogen" werden. Möchte der Fahrer die Weiche nicht schalten, betätigt er einen anderen Schalter, der die Starkstromanlage des Obusses kurzzeitig abschaltet beim Befahren der Schaltkontaktschiene. Dadurch wird kein "Strom gezogen" und die Weiche schaltet nicht.

Zum Weiche schalten oder auch nicht gehört schon ein bißchen Übung, den richtigen Schalter an der richtigen Stelle zur richtigen Zeit bei ca. 10 - 20 km/h unter Beachtung des anderen Verkehrs zu betätigen. Falls es mal nicht klappt, gibt es ja noch Arbeitshandschuhe und den Gang nach hinten zu den Fangseilen der Stromabnehmer, um die Stromabnehmer per Hand umzulegen.

Das Foto zeigt die Weiche am Abzweig zum Betriebshof Nordend.

Weiche in Nordend, Neue Straße


Multicounter.de