Sie sind hier: Übersicht > 2.3. Stromversorgung und Fahrleitung > Querkupplungen

Querkupplungen



In der Eberswalder Obus-Fahrleitung sind x? Querkupplungen installiert.

Querkupplungen sind kein konstruiertes Zubehör für die Fahrleitung, sondern ein nur eine besondere Anordnung und Schaltung zweier Kabel sowie diverser Kleinmaterialien, wie Schellen und Klemmen. Die Querkupplungen wurden durch die jeweiligen Erbauer der Obus-Fahrleitung installiert.

Querkupplungen sind elektrische Verbindungen des jeweiligen Minus- bzw. Plusfahrdrahtes der Fahrleitung der Hin- und der Gegenrichtung. Eine Querkupplung dient dem Ausgleich der unterschiedlichen elektrischen Belastungen der Fahrleitung zwischen Hin- und Gegenrichtung.

Querkupplungen befinden sich u.a.
  1. ca. 50 m vor dem Bahnübergang Forsthaus über der Breiten Straße,
  2. über der Schönholzer Straße ca. 100 m hinter der Kreuzung Schönholzer Straße/Mozart-Straße in Richtung Brandenburgischem Viertel,
  3. über der Brandenburger Allee ca. 200 m vor der Kreuzung Brandenburger Allee/Zum Schwärzesee in Richtung Brandenburgischem Viertel,
  4. über der Heegermühler Straße in Höhe der Haltestelle Forsthaus sowie
  5. über der Heegermühler Straße in Höhe der Haltestelle Eisenspalterei sowie
  6. über der Eberswalder Straße in Höhe der ehemaligen Chemischen Fabrik Finowtal.
  7. über der Eisenbahnstraße im Bereich zwischen Karl-Marx-Platz und Grabowstraße
Die Fotos zeigen die Querkupplung ca. 50 m vor dem Bahnübergang Forsthaus über der Breiten Straße.

Querkupplung ca. 50 m vor dem Bahnübergang Forsthaus

Querkupplung ca. 50 m vor dem Bahnübergang Forsthaus


Multicounter.de